Skip to content

Grundlagenforschung

Das Grundlagen­forschungs­programm des TWI ist im Drei-Jahres-Zyklus geplantes Programm, das auf die Bedürfnisse unserer Industriemitglieder zugeschnitten ist. Die Projektdauer beträgt zwischen einem und drei Jahren. Das laufende Programm ist mit 4 Mio. £ pro Jahr ausgestattet und umfasst über 50 Projekte im Bereich der Schweiß- und Fügetechnik, Materialkunde und verwandten Technologien.

Eines der Hauptziele des Programms ist die Entwicklung von Fähigkeiten und Kenntnissen zu Schweiß- und Fügeverfahren und verwandten Verfahren. Dadurch werden die Herstellungs­kosten gesenkt, die Produktqualität verbessert, die Anforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit erfüllt oder übertroffen und vor allem Innovationen gefördert.

Das Programm, das nach ISO 9001:2000 durchgeführt wird, bildet den Rahmen für eine Reihe von Forschung­sprojekten, die im Hinblick auf den Bedarf industriellen Mitglieder ausgewählt werden. Es spiegelt die Bedürfnisse und Aktivitäten der TWI-Mitglieder genau wider und wird durch einen Teil der jährlichen Mitgliedschafts-Gebühren finanziert. Alle Ergebnisse und die im Rahmen des Grundlagen­forschungs­programms erstellten Berichte werden von Vertretern der industriellen Mitglieder vor der Bekanntmachung begutachtet. Die Ergebnisse können nur von industriellen Mitgliedern eingesehen werden und sind von diesen vertraulich zu behandeln.

„Große Innovationen und Leistungssteigerungen, wie z.B. das Rührreib­schweißen, können generiert werden.“ Professor John Irven – Director of Technology, Air Products

Aktuelle Forschungs- und Industrieberichte für die Mitglieder

Durchsuchen Sie unsere Liste der aktuelle Grundlagen­forschungs­projekte mit entsprechenden Berichten oder greifen Sie auf unsere vollständige Datenbank der Berichte an die industriellen Mitglieder zu.

Für weitere Informationen senden Sie bitte eine englischsprachige E-Mail an:

kontakt@twi-deutschland.com